»Da ist keine Stelle, die dich nicht sieht – über Porträtfotografie«

Göran Gnaudschun, DE

Freitag, 29. April 2016, 18 Uhr
Ort: Fotografie Forum Frankfurt
Eintritt: 5 EUR, ermäßigt 3 EUR, Mitglieder des FFF und Studenten mit gültigem Ausweis haben freien Eintritt

 
Göran Gnaudschun

Göran Gnaudschun, © Anne Heinlein

Mittelland

Foto: Lelan, aus der Serie Mittelland, 2015 © Göran Gnaudschun

Alexanderplatz

Foto: Sitzecke U8, aus der Serie Alexanderplatz, 2011 © Göran Gnaudschun

Das fotografische Abbild des Menschen kann unendlich vielfältig sein. Unter diesem Motto beschäftigt sich der in Potsdam lebende Fotograf Göran Gnaudschun (*1971) mit dem Thema Porträtfotografie – und mit dem Verhältnis von Abbild und Realität. In seiner Arbeit Alexanderplatz (2014) widmete er sich mehr als drei Jahre lang der Szene in Berlin-Mitte und porträtierte dort Menschen unterschiedlicher sozialer Randgruppen. In seinem Vortrag stellt Gnaudschun seine Arbeitsweise und seine Methoden des Porträtierens vor. Daneben spricht er über prägende Einflüsse und über das Menschenbild, das er in seinen Arbeiten vermittelt. Anhand eigener Arbeiten geht er auf das Verhältnis von Nähe und Distanz ein sowie auf die innere Wirklichkeit eines fotografischen Porträts. Vorgestellt wird auch seine jüngste Arbeit Mittelland (2015), die ab April 2016 in der Galerie für Fotografie in Hannover (GAF) ausgestellt wird.

Göran Gnaudschun (*1971 in Potsdam) hat an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Professor Timm Rautert Künstlerische Fotografie und Bildende Kunst studiert. Seither ist er Träger zahlreicher Stipendien, wie des Kunstfonds (2013), des DAAD-Reisestipendiums Osteuropa (2004) und des Stipendiums des Landes Brandenburg (2002 und 2008). Gnaudschun hatte Einzelausstellungen in München, Berlin, San Francisco und Riga und wurde 2012 für seine Arbeit Berlin Alexanderplatz mit dem Lotto Brandenburg Kunstpreis ausgezeichnet. 2015 arbeitete Göran Gnaudschun als Stipendiat der HannoverStiftung an einer Porträtserie; 2016 ist er Rom-Preisträger der Villa Massimo. Daneben arbeitet Gnaudschun als Dozent für Fotografie an verschiedenen Hochschulen und Akademien sowie bei den von ihm geführten BerlinPhotoWorkshops. Göran Gnaudschun ist berufenes Mitglied der Deutschen Fotografischen Akademie (DFA). Er lebt in Potsdam.

www.gnaudschun.de