Vortrag

HANNE VAN DER WOUDE
»A PORTRAIT STORY«

Freitag, 07.06.2019, 18 Uhr

Ort: Fotografie Forum Frankfurt


Eintritt 

5 EUR, ermäßigt 3 EUR, Mitglieder des FFF und Studenten mit gültigem Ausweis haben freien Eintritt. 

Ein elementarer Bestandteil von Hanne von der Woude's Fotografien ist die intensive Beobachtung des menschlichen Verhaltens und deren Lebensumwelt. Langfristige Projekte kennzeichnen Ihre künstlerische Arbeit. Sie legt großen Wert auf einen holistischen Ansatz ihren Protagonisten gegenüber. Den zu porträtierten Menschen und Lebensumwelten nähert sie sich intensiv, aber zugleich auch sehr vorsichtig. Ihre Aufmerksamkeit richtet sich auf die Ausstrahlung der Porträtierten – ihr Verhalten, ihre Emotionen, wie auch ihre individuelle Ästhetik.

Hanne van der Woude wird in ihrem Vortrag darüber sprechen, wie sie sich ihren Subjekten und deren Umgebung nähert, wie sie ein Verständnis für ihre Lebenswelten entwickelt, als auch ein ästhetisches Bewusstsein.


Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

fff_woude_ew_brothers-tub_2009-2015.jpg

Hanne van der Woude (*1982) studierte an der ArtEZ (Academy of Arts in Arnhem, NL) wo sie als Fotografin lebt und arbeitet. Nach ihrem Studium widmete sie sich mehrere Jahre unabhängigen Projekten, wie MC1R – Natural Red Hair (2005–2008) und Emmy's World (2009–2015).

Ihre Arbeiten wurde in einer Solo-Ausstellung im Museum of Photography in Den Haag (2008), im Huis Marseille, Museum for Photography in Amsterdam (2015) und im Fotografie Forum Frankfurt (2016) ausgestellt. Weitere Ausstellungen waren im Musée de l’Élysée, Lausanne (2008), Rencontres International de la Photographie en Gaspésie in Gaspésie (2016), beim Kyotographie, International Photography Festival in Kyoto (2017) und im Tokyo Photographic Art Museum (2018) zu sehen.

    Bitte warten