VORTRAG

NESTAN NIJARADZE 
»IN AND OUT OF REALITY. FROM THE SOVIET PERIOD TO NEW WAVE«

Mittwoch, 24.10.2017, 18 Uhr

Ort: Fotografie Forum Frankfurt


Eintritt 

5 EUR, ermäßigt 3 EUR, Mitglieder des FFF und Studenten mit gültigem Ausweis haben freien Eintritt.

Die Geschichte der Fotografie in Georgien lässt sich in drei große Phasen einteilen, die sich über drei Jahrhunderte erstrecken: das Goldene Zeitalter vom Beginn der georgischen Fotografie in den 1840er Jahren bis zum Ende des 19. Jahrhunderts, die Sowjetzeit, in der das kommunistische Regime im 20. Jahrhundert 70 Jahre lang alle Künste – auch die Fotografie – als Mittel der ideologischen Propaganda benutzte, und die Neue Welle, eine fotografische Revolution, die in der schwierigen postsowjetischen Zeit Anfang der 1990er Jahre im Gefolge des schmerzhaften Zusammenbruchs des wirtschaftlichen und politischen Systems wie in allen ehemaligen Sowjetrepubliken auch in Georgien entstand.


Der Vortrag findet auf englischer Sprache statt.

fff_exh_georgien2018_Eradze_post-soviet-life_2014-2016.gif

Nestan Nijaradze ist Mitbegründerin und Direktorin des Tbilisi Photography and Multimedia Museum und künstlerische Leiterin des Tbilisi Photo Festival.

    Bitte warten