ANGELA HILDEBRAND
»IN DER DUNKELKAMMER DER DSGVO«

Donnerstag, 07.02.2019, 18 Uhr

Ort: Fotografie Forum Frankfurt


Eintritt 

5 EUR, ermäßigt 3 EUR, Mitglieder des FFF und Studenten mit gültigem Ausweis haben freien Eintritt. 

Sprache: Deutsch
Dauer: ca. 1 Stunde

Nicht nur bei Fotojournalisten und Werbefotografen, sondern auch im Bereich der künstlerischen Fotografie hat die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für viel Aufsehen und Aufregung gesorgt. Sie betrifft das Dauerthema Straßenfotografie, aber natürlich auch Porträts und ganz allgemein Fotografie mit Menschen. Der Vortrag bietet einen Überblick über die betroffenen Bereiche (Datenschutz versus Kunstfreiheit), erläutert die aktuelle Rechtsprechung zum Thema und gibt – soweit in diesem Stadium möglich – Hilfestellung zum Umgang mit den neuen Anforderungen.

fff_vt2017_hildebrand_dsgvo_©Joachim_Hildebrand.jpg

Dr. (jur.) Angela Hildebrand studierte zunächst Rechtswissenschaften in Frankfurt, München und Freiburg. Parallel zur Promotion im Urheberrecht war sie in der Redaktion einer juristischen Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht, sodann als Geschäftsführerin des Instituts für Urheber- und Medienrecht in München tätig. Danach arbeitete sie 17 Jahre als Anwältin für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht im Frankfurter Büro einer internationalen Großkanzlei. Anschließend studierte sie Literaturwissenschaft an der Goethe-Universität in Frankfurt. Ihr literaturwissenschaftliches Promotionsprojekt beschäftigte sich mit Bilddarstellungen und Bilddiskursen in Literatur und Film. Angela Hildebrand lehrt regelmäßig in den Bereichen Gewerblicher Rechtsschutz, Urheberrecht und Allgemeines Persönlichkeitsrecht an der Otto-von Guericke-Universität in Magdeburg. Sie ist darüber hinaus Vorstandsmitglied des Fotografie Forum Frankfurt und Vizepräsidentin der DFA, Deutsche Fotografische Akademie.

 

    Bitte warten