Ausstellung

ETHEREAL. PHOTOGRAPHIC ART FROM NORWAY

Laufzeit: 03.10.2019 – 12.01.2020

Eröffnung: Mittwoch, 02.10.2019, 19 Uhr 


RAHMENPROGRAMM


Donnerstag, 03.10.2019

Galeriegespräche und Vortrag

13 Uhr Linn Pedersen

14 Uhr A K Dolven

16 Uhr Vortrag mit Dag Alveng – FÄLLT AUS!


Freitag, 18.10.2019, ab 18 Uhr

PHOTOGRAPHY PLAYERS: NORGE NIGHT

»Books, Drinks and Conversations« 

18.45 Uhr »100 Norwegian Photographers« mit Ina Otzko

19.30 Uhr »Slash & Burn« mit Terje Abusdal

20.30 Uhr »In and Out of Norway« mit Antonio Cataldo


Samstag/Sonntag, 19./20.10.2019, 10–18 Uhr 

WORKSHOP »Tackling the Mid Project Crisis« mit Terje Abusdal


Sonntag, 27.10.2019, 15 Uhr

Kuratorenführung


Sonntag, 15.12.2019, 15 Uhr

Kuratorenführung


Samstag, 11.01.2020, 18 Uhr

FINISSAGE mit Performance von Maria Pasenau und Una Mathiesen Gjerde


Öffentliche Führungen

jeweils mittwochs, 18 Uhr

Flirren, schimmern, leuchten, fliehen: Vom Wesen und Wirken des Lichts han‑

deln die Arbeiten von A K Dolven, Dag Alveng und Linn Pedersen, die das Fotografie Forum Frankfurt unter dem Titel ETHEREAL. PHOTOGRAPHIC ART FROM NORWAY zeigt. Mit Fotografie, Video und Installation widmen sich die beiden Künstlerinnen und der Künstler extremen Lichtqualitäten, die prägend sind für die mystische Atmosphäre ihres Heimatlandes Norwegen und für ihr eigenes Lebensgefühl. 

fff_exh2019_ethereal_Pedersen_2018_melk_RC_05.jpg

Dag Alveng (*1953) porträtiert Menschen, entspannt im Garten, am Strand, im Wald, sowie sommerliche Landschaft. Stets mit im Bild, fühlbar gleißend oder schattig kühlend, das Hochsommerlicht. Irritierend zeitlos sind A K Dolvens (*1953) surreale Reflexionen des Lichts am Polarkreis, in Videos mit sich selbst als Akteurin. Mit einer begehbaren Camera obscura, mit der sie monatelang Natur und Personen fotografiert hat, schafft Linn Pedersen (*1982) ungewöhnliche Perspektiven auf ihre eigenen Licht-Bilder. 


ETHEREAL gibt Einblicke in die lebendige zeitgenössische Fotografieszene Norwegens und ist Beitrag des Fotografie Forum Frankfurt zum Ehrengastpro‑

gramm des Landes bei der diesjährigen Frankfurter Buchmesse. 

    Projektpartner

    Bitte warten