WORKSHOPSERIE

ANDREA DIEFENBACH
»BEZIEHUNG«

Samstag, 24.03., 05.05., 11.08., 01.12.2018, jeweils 10–18 Uhr


-AUSGEBUCHT-


Workshop-Inhalte

Langzeitprojekt zum Begriff »Beziehung«, Konzeptentwicklung, Bildbesprechung, Diskussionen zu verschiedenen fotografischen Strategien


Workshop-Ablauf

24. März: Treffen um 10 Uhr. Zu Beginn wird Fotografin Andrea Diefenbach eine Einführung in das Thema geben sowie Ziel und Ablauf des Langzeitprojekts vorstellen. Der Workshop beginnt mit einer intensiven Sichtung der Mappen, anschließend werden die mitgebrachten Projektideen zum Thema »Beziehung« diskutiert.


05. Mai, 11. August und 1. Dezember: Das persönliche Projekt wird über das Jahr hinweg individuell realisiert und regelmäßig an den gemeinsamen Terminen präsentiert. Unter Diefenbachs professioneller Anleitung und Beratung werden die Zwischenergebnisse und Ansätze der Teilnehmer diskutiert und weiterentwickelt.


Ausrüstung

Die Teilnehmer werden gebeten, zum ersten Termin Mappen mit ihren Arbeiten (20–30 Bilder) in gedruckter Form mitzubringen.


Ort

Fotografie Forum Frankfurt

Braubachstraße 30–32, 60311 Frankfurt



Die Workshopserie ist als Masterkurs konzipiert und kann nur im Ganzen gebucht werden.​​​​​​​

Sprache: Deutsch
Preis FFF-Mitglieder: 400 EUR
Preis Nicht-Miglieder: 600 EUR
Teilnehmerzahl: Min. 8 / Max. 15 Personen
Anmeldeschluss: 26.02.2018
Dauer: Workshopserie über vier Termine

Der Begriff »Beziehung« kennzeichnet und beschreibt im alltäglichen Gebrauch eine Vielzahl verschiedener Relationen zwischen verschiedenen Objekten und/oder Individuen. Das können soziale Beziehungen sein, wie Liebesbeziehungen, Freundschaften oder Geschäftsbeziehungen, aber auch Beziehungen zu Orten, Räumen, Tieren, zum eigenen Körper, zu Dingen oder zwischen Dingen. Ziel des Workshops ist die Erarbeitung eines eigenen Themas und die langfristige Beschäftigung damit. Die Entwicklung einer individuellen fotografischen Position soll unter Berücksichtigung selbst definierter Ideen erfolgen und durch den kontinuierlichen  Austausch mit der Kursleiterin verfeinert werden.


Die Workshopserie ist als Masterkurs konzipiert und kann nur im Ganzen gebucht werden.

fff_diefenbach_loe.jpg

Die Fotografin Andrea Diefenbach (*1974) arbeitet für deutsche und internationale Magazine und Organisationen sowie an persönlichen Langzeitprojekten. 2006 hat sie an der Fachhochschule Bielefeld im Studiengang Fotografie ihren Abschluss gemacht. Für ihre kritischen und emphatischen Reflexionen sozialer Zu- und Missstände wurde sie vielfach ausgezeichnet und erhielt einige Stipendien. Ihr erstes Buch »AIDS in Odessa« über die Aids-Epidemie in der Ukraine wurde 2008 veröffentlicht. Es folgten Einzel- und Gruppenausstellungen. In ihrem zweiten Buch »Land ohne Eltern« beschäftigte sie sich mit dem Thema Arbeitsmigration in der Republik Moldau. Dazu begleitete sie mehrere Jahre lang die geteilten Familien: die Kinder in der Republik Moldau und ihre Eltern in Italien. Diefenbach unterrichtete an der Hochschule Darmstadt und an der Fachhochschule Bielefeld; seit 2016 ist sie als Dozentin für Fotografie an der Hochschule Luzern tätig.


Andrea Diefenbach (Webseite)

    Bitte warten