Workshop

ALESSANDRA CAPODACQUA
»WHERE IT ALL BEGAN. THE PINHOLE IN PRACTICE«

Samstag/Sonntag, 

31.07./01.08.2021, 10–18 Uhr



Workshop-Inhalte

Lochkamera-Fotografie, Camera obscura, Porträt, Landschaft, Konzeptentwicklung, Bearbeitung und Begutachtung von Fotografien


Workshop-Ablauf

31. Juli: Treffen um 10 Uhr. Einführung in die Lochkamera-Fotografie, Diskussion und Konzeption von Themen, Herstellung einer Lochkamera, Test und Praxisarbeit. 


01. August: Treffen um 10 Uhr. Die Teilnehmenden erstellen ein Werk zu einem eigenen Thema auf Schwarzweiß-Fotopapier; Bearbeitung in der Dunkelkammer.


Ausrüstung

Material für das Gehäuse einer Lochkamera wird vom FFF gestellt; geeignete Kisten können auch gern mitgebracht werden. 


Ort 

Fotografie Forum Frankfurt

Braubachstraße 30–32

60311 Frankfurt

Sprache: Englisch
Preis FFF-Mitglieder: 250 EUR + 20 EUR (Material)
Preis Nicht-Mitglieder: 350 EUR + 20 EUR (Material)
Teilnehmerzahl: Min. 8 / max. 10 Personen
Anmeldeschluss: 30.06.2021
Dauer: 2 Tage
Fotografien mit einer Lochkamera zu erstellen, ermöglicht die (Wieder-)Entdeckung von Langsamkeit, Einfachheit und mancher Überraschung. Die Lochkamera-Fotografie ist ein ruhevolles und zugleich vollkommenes Abenteuer des Sehens, das die Teilnehmer dazu anregt, eine Welt voll Kreativität und Vorstellungskraft zu entdecken, in der das Unerwartete schnelle, teure und komplexe Technologien ersetzt. Da Lochkameras keine Linsen, Verschlüsse oder Sucher haben, sind sie ein ideales Medium, um Erinnerungen, Fantasien und Träume zum Ausdruck zu bringen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bauen ihre eigene Lochkamera und erstellen ein Werk zu einem selbst entwickelten Thema. Die Bilder werden auf Schwarzweiß-Fotopapier produziert und in der Dunkelkammer bearbeitet. Es besteht die Möglichkeit, die Fotos einzuscannen.
fff_ws2021_capodacqua_diario quotidiano_2008.jpg

Alessandra Capodacqua, geboren in Neapel, lebt und arbeitet in Florenz. Sie ist Fotografin, kuratiert Ausstellungen und lehrt Fotografie an der NYU Florenz und am SACI (Studio Arts College International). Sie ist Gründungsmitglied der italienischen Fotografie-Schule Fondazione Studio Marangoni in Florenz und war bis 2016 dort auch Vizepräsidentin.

Als Kuratorin hat Alessandra Capodaqua zahlreiche Ausstellungen konzipiert und bei der Gründung von Fotofestivals in Italien und im Ausland mitgewirkt; genannt seien hier Backlight, die internationale Foto-Triennale in Tampere, Finnland, und das SI Fest Savignano sul Rubicone, Italien. Sie wird regelmäßig zu Portfoliosichtungen sowie als Jurorin für internationale Fotografieauszeichnungen und -preise eingeladen.

Ihre Fotografien werden national und international gezeigt und sind in privaten wie auch öffentlichen Kollektionen zu finden, unter anderem in der Galleria degli Uffizi in Florenz und im Maison Européenne de la Photographie in Paris.

Ihre jüngste Tätigkeit als Kuratorin und Organisatorin konzentriert sich auf die Collezione Donata Pizzi, eine private Fotosammlung mit Werken von mehr als 70 italienischen Fotografinnen, zugleich eine der wenigen Sammlungen weltweit mit Arbeiten ausschließlich von Künstlerinnen.


Alessandra Capodacqua (Webseite)

    Hier für den Workshop mit Alessandra Capodacqua anmelden!

    Nach der Übermittlung Ihrer Daten senden wir Ihnen eine Bestätigung per E-Mail. In dieser E-Mail teilen wir Ihnen auch die Bankverbindung für die Überweisung der Teilnahmegebühr mit. Der Zahlungseingang der Gebühr bis 14 Tage vor Workshopbeginn ist Voraussetzung für die Teilnahme. Bei Nichterscheinen kann leider keine Rückerstattung der Gebühr geleistet werden.


    Mit der Anmeldung bestätige ich, die DATENSCHUTZERKLÄRUNG des Fotografie Forum Frankfurt zur Kenntnis genommen zu haben.
     
    Bei Fragen zum Workshopablauf, zur Registrierung oder zur Bezahlung helfen wir Ihnen unter der E-Mail-Adresse anmeldung@fffrankfurt.org oder unter der Telefonnummer 069–291726 gerne weiter.

    * Pflichtfeld
    Vielen Dank für Ihre Anmeldung, wir melden uns in Kürze bei Ihnen.
    Bitte warten