Workshop

PRADIP MALDE
»IMAGINATION AND TRUTH« 

Samstag/Sonntag,
09./10.06.2018, 10–18 Uhr​​​​​​​


Workshop-Inhalte

Fantasie und Wahrheit, fotografische Aufgabe, Strukturierung, Ablaufplanung, Portfolio-Review


Workshop-Ablauf

1. Tag: Treffen um 10 Uhr. Malde gibt eine kurze Einführung. Die Teilnehmer präsentieren und diskutieren ihre Projekte und Ideen. Nach der Verteilung von Aufgaben haben die Teilnehmer die Möglichkeit zu fotografieren. Die Filmrollen (C-41-Entwicklung) oder Speicherkarten des Tages werden eingesammelt und zur Express-Entwicklung über Nacht weitergegeben.


2. Tag: Treffen um 10 Uhr. Die Arbeit des Vortages wird begutachtet und bearbeitet. Weitere Ideen werden diskutiert.


Ausrüstung

Die Teilnehmer werden gebeten eigene Arbeitsmappen mitzubringen (10-30 Bilder). Fotografiert werden kann mit einer 35mm-Kamera oder Digitalkamera. Wir empfehlen das Fotografieren mit der Digitalkamera (nicht notwendig). Bringen Sie Ihren eigenen Laptop mit, falls Sie digital arbeiten.


Ort

Fotografie Forum Frankfurt

Braubachstraße 30–32, 60311 Frankfurt

Sprache: Englisch
Preis FFF-Mitglieder: 250 EUR
Preis Nicht-Miglieder: 350 EUR
Teilnehmerzahl: Min. 8 | max. 12 Personen
Anmeldeschluss: 28. Mai 2018

Der Workshop erkundet, wie Fantasie und Prozess Verbindungen zwischen persönlicher und soziopolitischer Fotoarbeit aufbauen kann. Wir bearbeiten das anhand von Diskussionen, Beispielen und einer kurzen fotografischen Aufgabe. Die Teilnehmer untersuchen, wie die Entwicklung einer Idee und die Strukturierung von Foto-Sequenzen zusammenhängen und diskutieren die Foto-Sequenz, die sie während des Workshops erarbeiten, in der Gruppe. Daneben stellt Pradip Malde seinen eigenen Workflow von der Planung seiner Feldarbeit bis zum Druck einer Sequenz vor.

fff_malde_nelson_2016.jpg

Pradip Malde ist Fotograf und Professor der bildenen Künste an der University of the South, Sewanee, Tennessee, USA, wo er auch Co-Direktor des Haiti Instituts ist. Ein thematischer Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Erfahrung des Verlusts und wie diese als Katalysator für die Regeneration dienen kannt. Momentan beschäftigt er sich mit der Arbeit in ländlichen Gemeinden in Haiti, Tansania und Tennessee und entwickelt Modelle für die Entwicklung von Gemeinschaft durch Fotografie. Seine Werke befinden sich unter anderem in den Sammlungen des Art Institute of Chicago, Princeton University Museum, Victoria & Albert Museum, London, Yale University Museum und der Scottish National Portrait Gallery, Edinburgh. In Frankfurt/Rhein-Main werden Arbeiten von Pradip Malde im Rahmen der Fotografie-Triennale RAY 2018 ausgestellt.


Pradipe Malde (Webseite)

    Jetzt für den Workshop mit Pradip Malde anmelden

    Nach der Übermittlung Ihrer Daten senden wir Ihnen eine Bestätigung per E-Mail. In dieser E-Mail teilen wir Ihnen auch die Bankverbindung für die Überweisung der Teilnahmegebühr mit. Der Zahlungseingang der Gebühr bis 14 Tage vor Workshopbeginn ist Voraussetzung für die Teilnahme. Bei Nichterscheinen kann leider keine Rückerstattung der Gebühr geleistet werden.
     
    Bei Fragen zum Workshopablauf, zur Registrierung oder zur Bezahlung helfen wir Ihnen unter der E-Mail-Adresse anmeldung@fffrankfurt.org oder unter der Telefonnummer 069–291726 gerne weiter.

    * Pflichtfeld
    Vielen Dank für Ihre Anmeldung, wir melden uns in Kürze bei Ihnen
    Bitte warten