Vortrag

GIDEON MENDEL

»DROWNING WORLD«

FR, 20.07.2018, 18 UHR

MEHR INFORMATION

Workshop

GIDEON MENDEL
»THE ANTI-STILL-LIFE«

Samstag/Sonntag,
21/22.07.2018, 10–18 Uhr


Workshop-Inhalte

Objekte, Materialität, Erinnerung, Geschichte, Konzept


Workshop-Ablauf

1. Tag: Treffen um 10 Uhr. Nach einer Einführung und Präsentation von verschiedenen fotografischen Herangehensweisen und einer Gruppendiskussion wird fotografiert.


2. Tag: Treffen um 10 Uhr. Die Ergebnisse des Vortages werden gesichtet und bearbeitet. Diskussion weiterer Ideen. Alle Teilnehmer haben ihre eigenen Bildserien produziert und in der Gruppe zur Diskussion gestellt. Auch am Ende des Workshops steht eine Gruppenarbeit: eine Zusammenstellung von Bildern und Erinnerungen, die alle Teilnehmer verbinden.


Ausrüstung

Teilnehmer werden gebeten, eine Auswahl an Objekten mitzubringen: Dokumente, Objekte oder Geschichten, die sich auf die Geschichte der eigenen Familie beziehen, insbesondere im Kontext des Ersten und Zweiten Weltkriegs. Weiterhin mitzubringen sind die eigene Digitalkamera, ein Laptop sowie eine Auswahl von 3–5 Bildern in digitaler Form, um sich selbst und die bisherige Arbeit vorzustellen.


Ort

Fotografie Forum Frankfurt

Braubachstraße 30–32, 60311 Frankfurt

Sprache: Englisch
Preis FFF-Mitglieder: 250 EUR
Preis Nicht-Miglieder: 350 EUR
Teilnehmerzahl: Min. 8 | max. 15 Personen
Anmeldeschluss: 18. Juni 2018

Dieser Workshop behandelt die Darstellung von Objekten, Materialität, Erinnerung und Geschichte mit direktem Bezug zur Familiengeschichte Gideon Mendels in der Nähe von Frankfurt: Sein Großvater fiel als Soldat an der Front im Ersten Weltkrieg, seine Großmutter starb im Holocaust. Die Teilnehmer werden gebeten, verschiedene Objekte mitzubringen (das können Dokumente, Objekte oder auch nicht-physische Dinge wie Geschichten sein), die sich auf die Geschichte der eigenen Familie beziehen, insbesondere im Kontext des Ersten und Zweiten Weltkriegs. Gemeinsam mit den Teilnehmern behandelt Mendel Möglichkeiten der visuellen Auseinandersetzung mit diesen Objekten und wie sie fotografisch dargestellt werden können. Dabei geht es um den Begriff des Anti-Stilllebens und tiefgreifende persönliche Prozesse. Der Workshop ermöglicht die Entwicklung und Diskussion von Konzepten und enthält praxisorientierte Elemente. Die Teilnehmer werden gebeten, ihre eigene Digitalkamera und ein Laptop mitzubringen, um spontan experimentieren und Arbeiten präsentieren zu können.

fff_mendel_florence_2012.jpg

Gideon Mendel hat mit seinem einfühlsamen Stil der Bildgestaltung und seiner langjährigen Hingabe für soziale Projekte weltweite Anerkennung erlangt. Der 1959 in Johannesburg geborene Mendel begann seine Karriere mit seinen glühenden Aufnahmen der letzten Jahre der Apartheid. 1991 zog er nach London wo er sich weiterhin globalen Problematiken widmete, insbesondere der HIV/AIDS-Epidemie. Seit 2007 arbeitet Mendel an dem Projekt Drowning World, ein Kunst- und Sozialbewusstseins-Projekt als persönliche Reaktion auf den Klimawandel. Einzelausstellungen von Drowning World wurden in zahlreichen Galerien und öffentlichen Installationen auf der ganzen Welt gezeigt, u.a. vor kurzem beim Les Rencontres de la Photographie in Arles. 2016 erhielt Mendel den ersten Jackson Pollock Prize for Creativity sowie den Greenpeace Photo Award. Neben der Shortlist des Prix Pictet im Jahr 2015 hat er den Eugene Smith Award for Humanistic Photography, den Amnesty International Media Award und sechs World Press Awards erhalten.


Gideon Mendel (Webseite)

    Jetzt für den Workshop mit Gideon Mendel anmelden

    Nach der Übermittlung Ihrer Daten senden wir Ihnen eine Bestätigung per E-Mail. In dieser E-Mail teilen wir Ihnen auch die Bankverbindung für die Überweisung der Teilnahmegebühr mit. Der Zahlungseingang der Gebühr bis 14 Tage vor Workshopbeginn ist Voraussetzung für die Teilnahme. Bei Nichterscheinen kann leider keine Rückerstattung der Gebühr geleistet werden.
     
    Bei Fragen zum Workshopablauf, zur Registrierung oder zur Bezahlung helfen wir Ihnen unter der E-Mail-Adresse anmeldung@fffrankfurt.org oder unter der Telefonnummer 069–291726 gerne weiter.

    * Pflichtfeld
    Vielen Dank für Ihre Anmeldung, wir melden uns in Kürze bei Ihnen
    Bitte warten