Workshop

GIDEON MENDEL

»THE ANTI-STILL-LIFE«

SA/SO, 21/22.07.2018,

10–18 UHR

Jetzt anmelden

Vortrag

GIDEON MENDEL
»DROWNING WORLD«

Freitag, 20.07.2018, 18 Uhr

Ort: Fotografie Forum Frankfurt


Eintritt 

5 EUR, ermäßigt 3 EUR, Mitglieder des FFF und Studenten mit gültigem Ausweis haben freien Eintritt.

In seinem Vortrag präsentiert Gideon Mendel Drowning World, seine Auseinandersetzung mit Flutkatastrophen und dem globalen Klimawandel. Er wird die vier erzählerischen Stränge vorstellen, die sich in den letzten zehn Jahren aus dem Projekt ergeben haben: Submerged Portraits, Floodlines, Watermarks und Water Chapters. Er zeigt, wie die Entwicklung diese verschiedenen visuellen Strategien ihm geholfen hat, eine nuancierte und engagierte Erzählung zu erzeugen, die weltweit bereits in einer Vielfalt von Veranstaltungs- und Ausstellungskontexten präsentiert werden konnte.

fff_mendel_john-jackson_2007.jpg

Gideon Mendel hat mit seinem einfühlsamen Stil der Bildgestaltung und seiner langjährigen Hingabe für soziale Projekte weltweite Anerkennung erlangt. Der 1959 in Johannesburg geborene Mendel begann seine Karriere mit seinen glühenden Aufnahmen der letzten Jahre der Apartheid. 1991 zog er nach London wo er sich weiterhin globalen Problematiken widmete, insbesondere der HIV/AIDS-Epidemie. Seit 2007 arbeitet Mendel an dem Projekt Drowning World, ein Kunst- und Sozialbewusstseins-Projekt als persönliche Reaktion auf den Klimawandel. Einzelausstellungen von Drowning World wurden in zahlreichen Galerien und öffentlichen Installationen auf der ganzen Welt gezeigt, u.a. vor kurzem beim Les Rencontres de la Photographie in Arles. 2016 erhielt Mendel den ersten Jackson Pollock Prize for Creativity sowie den Greenpeace Photo Award. Neben der Shortlist des Prix Pictet im Jahr 2015 hat er den Eugene Smith Award for Humanistic Photography, den Amnesty International Media Award und sechs World Press Awards erhalten.


Gideon Mendel (Webseite)

    Bitte warten