City Walk Workshop

MARKUS SEIBEL
»EYES ON Frankfurt«

Samstag, 03.09.2022, 14–17:30 Uhr


[DER WORKSHOP MUSS LEIDER KURZFRISTIG AUSFALLEN]


Workshop-Inhalte

Straßenfotografie, Porträt, Landschaft, Konzeption, Bildgestaltung


Workshop-Ablauf

Treffen um 14 Uhr am FFF. Kurze Einführung und Besprechung der Route. Unterwegs gibt Markus Seibel Tipps zum Suchen und Finden interessanter Fotomotive in der Stadt.


Ausrüstung

Kompaktkamera oder Profiausrüstung; witterungsgerechte Kleidung


Treffpunkt

Fotografie Forum Frankfurt (FFF)

Braubachstraße 30-32

60311 Frankfurt am Main

Praxis-Input speziell für Fotografie-Einsteiger*innen bietet die FFF AKADEMIE mit der neuen Workshop-Reihe EYES ON Frankfurt.


Mit neuem Blick auf die Stadtlandschaft Frankfurt schauen, Bilder im urbanen Raum finden, die Möglichkeiten der Kamera testen, das eigene Können mit Praxistipps von Profis vertiefen – diese Ziele stehen im Fokus der Nachmittags-Workshops. Motto ist »learning by doing«: Gruppen von maximal zehn Teilnehmer*innen gehen zu ausgewählten Zielen in der Stadt, um dort Blickwinkel, Lichtnutzung und Motivgestaltung zu üben, oder um Street-Photography, Porträt- und Architekturfotografie zu probieren. Dabei erhalten sie Unterstützung und Expertise von Profis: Geleitet werden die FFF-Frankfurt-Workshops von Markus Seibel und Thomas Keydel, beide vielseitig ausgebildete und erfahrene Fotografen. Ziele der beiden sind u.a. das Frankfurter Ostend oder die Gärten Frankfurts.

Frankfurt verfügt über eine reiche Vielfalt an öffentlichen Gärten: Grüneburg-, Ost- oder Rotschildpark, Nizza oder Mainufer sind nur einige Beispiele, der Palmengarten mit seinen 150 Jahren Geschichte einer der größten botanischen Gärten Deutschlands. Ideale Ort für neue Perspektiven auf Menschen, Natur und urbanes Grün – und ideale Ziele für Fotografie-Fans und den FFF-City-Workshop EYES ON Frankfurt.


Professionell unterstützt von Markus Seibel üben die Teilnehmer*innen der EYES ON Frankfurt kreative Größen wie Nähe, Weite, Tiefe, Raum oder Licht gezielt in die Bildgestaltung zu integrieren, die Details eines Motivs hervorzuheben und das eigene Equipment optimal zu nutzen.


Eine professionelle Fotoausrüstung ist für eine Teilnahme nicht erforderlich. Auf Wunsch, und nach vorheriger Anmeldung können die Teilnehmer*innen Kameras des FFF-Sponsors FUJIFILM nutzen.

Bereits während seines Kommunikationsdesign-Studiums an der Hochschule Darmstadt reiste Markus Seibel für seine Langzeitstudie »Europas Herbst« (Beginn 2012) durch ganz Europa, um die Situation und Schicksale von Flüchtlingen und Migrant*innen entlang von Fluchtwegen über den Kontinent zu dokumentieren. Das Foto-Projekt wurde inzwischen national wie international mehrfach ausgezeichnet und ausgestellt. Neben regelmäßigen Ausflügen in die Natur, v.a. in die Berge, sind die Region Rhein-Main, Berlin sowie das tägliche Leben und Geschehen in der Stadt-Landschaft kontinuierliche Themen seines fotografischen Schaffens. Markus Seibel arbeitet klassisch dokumentarisch und mit frei gewählten Bildkonzepten.


Markus Seibel (Webseite)

    Bitte warten