LAIA ABRIL 
»RESEARCH, NARRATIVES, AND PLATFORMS«

Samstag/Sonntag,

05/06.11.2022, 14–18 Uhr



Inhalte der Online Masterclass

Neue Sichtweisen auf Dokumentation, Recherche, Text und Foto, verschiedene Medien, Fotobücher und Installationen.


Workshop-Ablauf

05. /06. November 2022: Treffen um 14 Uhr (MEZ) über Zoom. Laia Abril stellt ihre Arbeit vor und erörtert weitere Methoden für Recherche und Konstruktion einer fotorafischen Erzählung. Bild- und Projektdiskussion.


Ausrüstung 

Die Teilnehmer*innen benötigen einen Computer mit Kamera und eine gute Internetverbindung, um an der Online Masterclass teilnehmen zu können.


Ort

Online Masterclass, digital per Online-Gespräch. Der Link zum Online-Gespräch wird vorab an die Teilnehmer*innen übermittelt.

Sprache: Englisch
Preis FFF-Mitglieder: 400 EUR
Preis Nicht-Mitglieder: 500 EUR
Teilnehmerzahl: min. 4 / max. 6 Personen
Anmeldeschluss: 21.10.2022
Dauer: 2 x 4 Stunden

Die katalanische Künstlerin Laia Abril, deren forschungsbasierte Arbeit sich mit der Konzeptualisierung und Interpretation von Fakten beschäftigt, vermittelt den Teilnehmer*innen gute Strategien, um Recherche und Konstruktion einer fotografischen Erzählung zu verbessern. Als Anregung für die Methodik dienen Beispiele  ihrer eigenen Arbeit, sowohl in Büchern als auch in Installationen. Außerdem werden Werke verschiedener Künstler diskutiert, die neben der Fotografie auch andere Medien wie Design, Text, Film oder Illustration einsetzen, um eine Idee in ein umfassenderes künstlerisches Projekt umzuwandeln.


Die Online Masterclass findet in Englisch statt.

Laia Abril (*1986) is a research-based artist working with photography, text, video and sound. After graduating in Journalism in Barcelona and studying photography in New York, she joined FABRICA in 2009 – the creative residency of the Benetton Group in Italy, where she worked for five years as an editor and staff photographer at Colors Magazine.

Her work has been exhibited in more than 15 countries and is part of private and public collections such as the Centre Pompidou and FRAC (Fonds régionaux d’art contemporain) in France, the Photo Elysée and Fotomuseum Winterthur in Switzerland or Foto Colectania and MNAC in Barcelona. Her projects have been supported by the Magnum Foundation (New York, 2019), the Visionary Award (London, 2018), or FotoPres (Barcelona, 2016) and her career has been recognized with the Prix de la Photo Madame Figaro (Arles 2016), The Hood Medal (London, 2019) and the FOAM Paul Huf Award (Amsterdam, 2020), among others. Abril is author of several books like The Epilogue (2014, Dewi Lewis) or Lobismuller (2016, Editorial RM). In 2018 she published A History of Misogyny, Chapter one: On Abortion; the same-titled project was nominated for the prestigious Deutsche Börse Photography Foundation Prize, the book was winner of the Aperture-Paris Photo Best Book Award. The follow-up book, Chapter two: On Rape (Dewi Lewis) will be published soon.

Abril is represented by the Parisian gallery Les Filles du Calvaire, and is currently developing her next installation, On Mass Hysteria (Le Bal, Paris & Photo Elysée 2023).


Laia Abril (Website) 

    Hier für die Online Masterclass mit Laia Abril anmelden:

    Nach der Übermittlung Ihrer Daten senden wir Ihnen eine Bestätigung per E-Mail. In dieser E-Mail teilen wir Ihnen auch die Bankverbindung für die Überweisung der Teilnahmegebühr mit. Der Zahlungseingang der Gebühr bis 14 Tage vor Workshopbeginn ist Voraussetzung für die Teilnahme. Bei Nichterscheinen kann leider keine Rückerstattung der Gebühr geleistet werden.


    Mit der Anmeldung bestätige ich, die DATENSCHUTZERKLÄRUNG des Fotografie Forum Frankfurt zur Kenntnis genommen zu haben.
     
    Bei Fragen zum Workshopablauf, zur Registrierung oder zur Bezahlung helfen wir Ihnen unter der E-Mail-Adresse anmeldung@fffrankfurt.org oder unter der Telefonnummer 069–291726 gerne weiter.

    * Pflichtfeld
    Vielen Dank für Ihre Anmeldung, wir melden uns in Kürze bei Ihnen.
    Bitte warten