BRUNO BARBEY
»WATCHING THE STREET«

WORKSHOP


Sa/So, 09./10.09.2017, 10–18 Uhr

Ort: Fotografie Forum Frankfurt


Workshop-Inhalte

Street Photography, Fotoessay, Portfolio Review


Workshop-Ablauf

1. Tag: Treffen um 10 Uhr im Fotografie Forum Frankfurt, Braubachstraße 30–32, 60311 Frankfurt. Zu Beginn wird der Workshopleiter eine Einführung in das Thema geben und seinen künstlerischen Ansatz vorstellen. Nach der Erklärung der Aufgabenstellung haben die Teilnehmer Zeit zum Fotografieren. Chips/Filme für die Übernachtentwicklung werden

eingesammelt.


2. Tag: Treffen um 10 Uhr. Die Ergebnisse vom Vortag werden besprochen und redaktionell ausgewertet. Darüber hinaus wird der Workshopleiter einige seiner Arbeiten vorstellen und jedem Teilnehmer die Möglichkeit einer Mappensichtung bieten.


Ausrüstung

Die Teilnehmer werden gebeten, Mappen mit ihren Arbeiten (10–20 Bilder) mitzubringen. Es wird die Arbeit mit einer Digitalkamera empfohlen, es ist jedoch nicht notwendig. Wenn digital gearbeitet wird, sollte ebenfalls ein Laptop und ggf. auch ein Kartenlesegerät mitgebracht werden. Falls Sie analog fotografieren möchten, geben Sie uns bitte Bescheid. Pro Person wird ein Film entwickelt. In der Kürze der Zeit kann das Labor leider nur Farbentwicklung anbieten.

Sprache: Englisch
Preis FFF-Mitglieder: 200 EUR
Preis Nicht-Miglieder: 300 EUR
Teilnehmerzahl: Min. 8/ Max. 12 Personen
Anmeldeschluss: 25.08.2017
ws2017_barbey_amazonriver.jpg

Magnum-Fotograf Bruno Barbey (*1941) gilt durch seine einfühlsame Bildsprache und die Vielfalt an Themen sowohl in der Schwarzweiß- als auch in der Farbfotografie als einer der erfolgreichsten Fotografen unserer Zeit. Seine Bildsprache ist insbesondere durch eine harmonische Anwendung von Farbe geprägt. Bei diesem Workshop gibt Barbey eine kurze, bebilderte Einführung und leitet zu Licht, Komposition und der intuitiven Arbeit auf der Straße an. Darüber hinaus spricht er über die gegenwärtigen Probleme und Veränderungen des Fotojournalismus. Am ersten Tag des Workshops erfolgt eine Sichtung aller Portfolios und die Teilnehmer erhalten eine spezifische praktische Aufgabe im städtischen Raum. Eine Auswahl der fotografischen Aufnahmen wird über Nacht entwickelt. Am zweiten Tag werden verschiedene Formen der Bildbearbeitung behandelt.


Der Workshop wird in englischer Sprache gehalten.


Bruno Barbey (*1941 in Marokko) studierte an der École des Arts et Métiers in Vevey (Schweiz). Obwohl er sich nicht als Kriegsfotograf sieht hat er in den letzten 40 Jahren Konflikte in Nigeria, Vietnam, im Nahen Osten, Bangladesch, Kambodscha, Irland, Irak und Kuwait fotografiert. Seit seiner Foto-Arbeit über die Französischen-Studenten-Manifestationen 1968 ist er Mitglied bei Magnum Photos.


Fotografien von Bruno Barbey sind in einem Großteil internationaler Zeitschriften, wie z.B. im Stern, Vogue, National Geographic, Time, Life oder Paris Match, publiziert. Es sind mehrere Bildbände von seinen Fotografien erschienen, wie u.a. sein Fotoessay Les Italiens (2002), seine Monografie Maroc (2003–2004) und der große Bildband Passages, der 2016 von Edition de La Martinière veröffentlicht wurde.


Barbey wurde für seine Arbeit vielfach ausgezeichnet, so auch mit dem French National Order of Merit. Seine Fotografien wurden weltweit ausgestellt und sind Bestandteil zahlreicher Museumskollektionen. Das Maison Européenne de la Photographie widmete ihm 2015/2016 eine große Retrospektive, die anschließend auch auf dem Pingyao International Photography Festival in China gezeigt wurde. Ab September 2017 ist die Ausstellung »Passages« im Fotografie Forum Frankfurt zu sehen. 2016 wurde er Mitglied der French Academy of Fine Arts. Er lebt und arbeitet in Paris.


BRUNO BARBEY (WEBSITE)

    Jetzt für den Workshop »WATCHING THE STREET« anmelden

     Nach der Übermittlung Ihrer Daten senden wir Ihnen eine Bestätigung per E-Mail. In dieser E-Mail teilen wir Ihnen auch die Bankverbindung für die Überweisung der Teilnahmegebühr mit. Der Zahlungseingang der Gebühr bis 10 Tage vor Workshopbeginn ist Voraussetzung für die Teilnahme. Bei Nichterscheinen kann leider keine Rückerstattung der Gebühr geleistet werden.
     
    Bei Fragen zum Workshopablauf, zur Registrierung oder zur Bezahlung helfen wir Ihnen unter der E-Mail-Adresse workshops@fffrankfurt.org oder unter der Telefonnummer 069–291726 gerne weiter.




    * Pflichtfeld
    Vielen Dank für Ihre Anmeldung, wir melden uns in Kürze bei Ihnen
    Bitte warten