WORKSHOPSERIE

»IN VERBINDUNG SETZEN« 

Heinrich Voelkel

Samstag, 21.03., 20.05., 12.08., 04.11.2017, jeweils 10–18 Uhr

Abschlusspräsentation im November


Die Workshopserie ist als Masterkurs konzipiert und kann nur im Ganzen gebucht werden.​​​​​​​


Workshop-Inhalte

Langzeitprojekt zum Begriff »Familie«, Dokumentation, Portfolio Review


Workshop-Ablauf

11. März: Treffen um 10 Uhr im Fotografie Forum Frankfurt, Braubachstraße 30–32, 60311 Frankfurt. Zu Beginn wird OSTKREUZ-Fotograf Heinrich Voelkel eine Einführung in das Thema geben und das Ziel und den Ablauf des Langzeitprojekts vorstellen. Der Workshop beginnt mit einer intensiven Sichtung der Mappen, bevor im Anschluss näher auf die mitgebrachten Projektideen zum Thema „Familie“ eingegangen wird.


20. Mai, 12. August und 4. November: Das persönliche Projekt wird über das Jahr hinweg erarbeitet und regelmäßig zu den gemeinsamen Terminen präsentiert. Unter Voelkels Anleitung und professionellen Beratung werden die Zwischenergebnisse und Ansätze der Teilnehmer diskutiert und anschließend weiterentwickelt.


Ausrüstung

Die Teilnehmer werden gebeten, zum ersten Termin Mappen mit ihren Arbeiten (10–20 Bilder) in gedruckter Form mitzubringen.


Sprache: Deutsch
Preis FFF-Mitglieder: 400 EUR
Preis Nicht-Miglieder: 600 EUR
Teilnehmerzahl: Min. 8 / Max. 12 Personen
Anmeldeschluss: 10.02.2017
Dauer: Workshopserie über vier Termine

Clan, Sippe, Gruppe, Herkunft, Stamm – all diese Begriffe beziehen sich auf etwas, das wir alle kennen: »Familie«. Über einen Zeitraum von neun Monaten erarbeiten sich die Teilnehmer dieses Workshops begleitet vom OSTKREUZ-Fotograf Heinrich Voelkel (*1974) ein Fotoprojekt, das sich mit verschiedenen Formen von »Familie« beschäftigt. Es gilt Beziehungen neu zu entdecken und fotografisch zu untersuchen. Besonderen Wert erhält der Workshop durch die kontinuierliche Arbeit am Thema und die Entwicklung, die die Teilnehmer dabei durchlaufen können. Erste Projektideen sowie ein Portfolio sollten zum ersten Termin mitgebracht werden.

031224hv02.jpg

Heinrich Voelkel (*1974 in Moskau) studierte kurzzeitig Architektur an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig bevor er sich seiner fotografischen Ausbildung am Lette-Verein in Berlin zuwandte, die er 1999 als staatlich geprüfter Fotodesigner abschloss. Seit 2005 ist er Mitglied der Fotografenagentur OSTKREUZ. Neben zahlreichen Publikationen in großen deutschen Zeitschriften, darunter Stern, Spiegel und SZ Magazin, präsentiert er seine Arbeiten regelmäßig in Ausstellungen. Gezeigt wurden seine Arbeiten unter anderem in der Freelens Galerie in Hamburg, im Stadtmuseum München, im Haus der Kulturen der Welt in Berlin und im C/O Berlin. 2006 war er an der Ausstellung Deutschlandbilder im Zentralen Haus des Künstlers in Moskau beteiligt. Zuletzt wurde Heinrich Voelkel mit dem Publikumspreis des Internationalen WeldeKunstpreises für Fotografie 2013 und dem Konrad-Wolf-Preis der Akademie der Künste Berlin (2013) ausgezeichnet. Heinrich Voelkel lebt und arbeitet als freier Fotograf in Wiesbaden.


Heinrich Voelkel (Website)

    Bitte warten