Workshop

UTE MAHLER
»DAS PORTRÄT – EINE SELBSTINSZENIERUNG«

Samstag/Sonntag,
24./25.02.2018, 10–18 Uhr

Ort: Fotografie Forum Frankfurt


-AUSGEBUCHT-


Workshop-Inhalte

Porträt, bildbestimmende Elemente (wie Raum, Kleidung, Licht, Interieur), Portfolio Review


Workshop-Ablauf

1. Tag: Treffen um 10 Uhr. Zu Beginn wird Fotografin Ute Mahler eine Einführung in das Thema geben. Diverse Methoden der Porträtfotografie werden diskutiert. Gemeinsam werden in praktischen Übungen Wirkungen bildbestimmender Elemente erprobt. Nach einer ersten, kurzen Sichtung der Portfolios stellt Ute Mahler den Teilnehmern individuelle Aufgaben. Danach haben die Teilnehmer Zeit zum Fotografieren. Chips/Filme für die Übernachtentwicklung werden eingesammelt.


2. Tag: Wir beginnen mit einer vertiefende Portfoliosichtung und der Präsentation von Porträt-Arbeiten Ute Mahlers. Unter ihrer Anleitung und professionellen Beratung werden die Ergebnisse und Ansätze der Teilnehmer diskutiert und weiterentwickelt.


Ausrüstung

Die Teilnehmer werden gebeten, zum ersten Termin Mappen mit ihren Arbeiten (10–30 Bilder) in gedruckter Form mitzubringen. Bitte die Fotoausrüstung nicht vergessen.

Sprache: Deutsch
Preis FFF-Mitglieder: 250 EUR
Preis Nicht-Miglieder: 350 EUR
Teilnehmerzahl: Min. 8 | max. 12 Personen
Anmeldeschluss: 05. Februar 2018

Im Workshop werden die unterschiedlichen Porträtauffassungen am Beispiel großer Fotografen vorgestellt. Dabei werden wir folgenden Fragen nachgehen: Was macht ein gutes Porträt aus? Wie stark muss der Einfluss des Fotografen sein, wie sehr bestimmt seine Inszenierung die Aussage? Oder ist die Selbstinszenierung des Porträtierten das richtigere Porträt?

Raum, Kleidung, Licht oder Interieur sind bildbestimmende Elemente. Sie können ein Porträt stärken oder schwächen. Dies auszuloten, ist ein Teil des Workshops.

In einer gemeinsamen praktischen Übung werden wir ihre Wirkung erproben und diskutieren.

Im zweiten Teil bekommt jeder Teilnehmer eine individuelle Aufgabe, die sich aus der Sichtung der Portfolios ergibt.

fff_ws2018_mahler.jpg

Ute Mahler (*1949) gilt als eine der wichtigsten deutschen Fotografinnen und Dozentinnen der Gegenwart. Sie ist Mitbegründerin von »OSTKREUZ – Agentur der Fotografen«. Mahler studierte Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Seit 1974 arbeitet sie als freiberufliche Fotografin; bekannt wurde sie u. a. für ihre Arbeit in „Sibylle“, dem ehemaligen ostdeutschen Mode & Lifestyle Magazin. Seit dem Jahr 2000 ist Ute Mahler Professorin für Fotografie an die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Seit 2009 widmet sie sich gemeinsamen künstlerischen Projekten mit ihrem Kollegen und Ehemann Werner Mahler. 2014 fand im Haus der Photographie in den Deichtorhallen Hamburg eine große Werkschau von Ute und Werner Mahler statt; dazu erschien das Buch Ute Mahler Werner Mahler im Kehrer Verlag Heidelberg. Ute Mahlers Fotografien sind in zahlreichen Sammlungen vertreten, u. a. in der Berlinischen Galerie, dem Historischen Museum Berlin, den Brandenburgischen Kunstsammlungen Cottbus und der DZ BANK Kunstsammlung, Frankfurt. Im Jahr 2012 erhielt sie den Lotto Brandenburg Kunstpreis Fotografie.


UTE MAHLER, OSTKREUZ (WEBSEITE)

    Bitte warten