Weitere Veranstaltungen Mit Uwe H. Martin
fff_ws2020_UweHMartin_Portfolio_25.jpg
WORKSHOP

»CHARACTER DRIVEN STORYTELLING – VON DER FOTOGRAFIE ZUM FILM«

FR, 16.07., 16–20 Uhr & SA/SO, 17./18.07.2021, 10–18 Uhr

MEHR INFORMATIONEN​​​​​​​

Vortrag

UWE H. MARTIN
»VENTURES INTO GLOBAL AGRICULTURE. A MULTIMEDIA APPROACH«

Samstag, 17.07.2021, 19 Uhr

Ort: Fotografie Forum Frankfurt


Eintritt 

5 EUR, ermäßigt 3 EUR, Mitglieder des FFF und Studenten mit gültigem Ausweis haben freien Eintritt. 

Multimedia-Spezialist Uwe H. Martin dokumentiert zusammen mit seiner Partnerin Frauke Huber weltweit die sozialen und ökologischen Folgen von Landwirtschaft, die Hybris des Menschen und deren katastrophale Folgen für die Umwelt. In seinem Vortrag präsentiert er seine Arbeiten WhiteGold, LandRush und DryWest, die drei großen Zyklen, die sich in den vergangenen zwölf Jahren aus dem Projekt ergeben haben und zeigt, wie es dem Künstlerpaar mit ihrem „Slow-Journalism“-Ansatz gelingt, nuancierte und engagierte multimediale Erzählungen zu erzeugen. Landwirtschaft treibt Klimawandel, Artensterben, Bodenerosion und Wassermangel. Wie können wir in Zukunft die Welt ernähren, ohne ökologisch Selbstmord zu begehen? Auch das ist ein Aspekt in Martins Vortrag.


Der Vortrag findet auf deutscher Sprache statt.

fff_ws2020_UweHMartin_Portfolio_22.jpg

Uwe H. Martin ist freier Fotograf, Filmemacher, sogenannter „Slow Journalist“ und Multimedia-Produzent beim Bombay Flying Club, einer Storytelling-Agentur. Gemeinsam mit seiner Partnerin Frauke Huber dokumentiert er seit 2007 weltweit die sozialen und ökologischen Folgen von Landwirtschaft. Ihre Arbeiten werden in journalistischen Medien wie Geo, Spiegel und Süddeutsche Zeitung sowie in linearen Webdokumentationen und interaktiven Apps veröffentlicht und international in räumlichen Mehrkanal-Installationen ausgestellt. Uwe H. Martin ist Mitgründer des internationalen Kunst- und Forschungsprojekts World Of Matter und von Riff-Reporter, einer kollaborativen Publikationsplattform für freien Journalismus. Für seine Arbeit wurde er unter anderem mit dem Deutschen Kurzfilm Preis, dem Deutschen Reporter Preis, dem Greenpeace Award und dem Development Media Award ausgezeichnet. Daneben ist Uwe H. Martin als Dozent und Mentor für Fotografie, Film, Multimedia- und Transmedia-Storytelling innerhalb Europas und auch in Kolumbien, Nepal, USA und Marokko unterwegs. 


UWE H. MARTIN (Webseite)

    Bitte warten